Am Montag 8.8.22 legt Butt wieder ab

…. und zwar haben wir uns Spiekeroog als Ziel gesetzt. Gut eine Woche haben wir dafür Zeit.

Allerdings ist dies eine begleitende Tour! Werner und ich begleiten mit unserem „Butt“ Ronald und Regine, die sich gerade auch eine LM24 „Robbe“ gekauft haben, aber noch null Erfahrung haben, weder mit dem Boot noch mit dem Revier. Wir werden also nichts wagen und alles ganz in Ruhe abwickeln.

Der Weg wird das Ziel sein und nicht die Absicht, möglichst viel Meilen zu schinden.

Ob wir also Spiekeroog wirklich erreichen, oder ob uns der Sturm ins ruhige Dangast im Jadebusen verschlägt, das gilt es erst mal abzuwarten. Die äußere Jade kann nämlich höchst übel sein bei Strom gegen Wind! Und die erste Tour soll ja nun auch nicht gleich die letzte werden…

Das Schiff kann immer mehr ab als die Besatzung….

Also, bleibt am Ball und schaut mal hier vorbei!

Liegen im Watt, warten auf Wasser…

 

 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Logbuch

Von Kommodore

Segler seit 1965. Bevorzugt im Wattenmeer unterwegs. 30 Jahre Jugendwart mit Aufbau einer Zugvogel-Flotte und jährlich mehreren Touren von Fedderwardersiel bis zum Ijsselmeer. Seitdem auch als Ausbilder tätig, früher für Jugendliche, heute für Erwachsene. Sportbootführerscheine und Seefunkzeugnisse. Als Funkamateur natürlich auch mit Kurzwelle an Bord vom "Butt", beliebteste Betriebsart ist immer noch die Morsetelegrafie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.